Lichtplanung Archive – ArtLight

Lichtplanung

Singapore Buddhist Lodge

Yah Li Toh :: Lighting design illuminates the soul of a building

Die Singapore Buddhist Lodge ist ein buddhistischer Tempel, aber zugleich auch Institution einer der ältesten Wohltätigkeitsorganisationen in Singapur. Die Hauptgebetshalle wurde neu erbaut und das Planungsbüro Light Collab wurde für die Lichtplanung beauftragt. Zusammen mit einer Dependenz in Japan engagiert sich das Team, um weltweit einen Beitrag zur Verbesserung der Lichtqualität zu leisten. → Weiterlesen

:

:

Link →

Lightemotion

Inspiring effects at Union Station Food Court in Toronto

Der neue Union Food Court markiert einen wichtigen Meilenstein bei der Neugestaltung von Torontos verkehrsreichstem Verkehrsknotenpunkt, der Platz für mehr als 600 Gäste bietet. 2002 gründete François Roupinian die Firma Lightemotion und wurde nun mit der Planung des Lichtkonzepts für den Union Food Court beauftragt. → Weiterlesen

:

:

Link →

Beijing Ning Field Lighting Design

Light to reveal the purity and clarity of the space

Light to create drama, rhythm and pleasing shadows

Dongning Wang, Direktor von Beijing Ning Field Lighting Design und sein Team stehen für sanft ausbalancierte Lichtkonzepte. Die Abstrahlung in den Nachthimmel wird weitgehend vermieden, so dass die Gebäude und ihre Umgebungen in malerische Lichtstimmungen getaucht werden. Seine Planungen bleiben leicht, gedämpft und minimalistisch. – Im Jahr 2017 gewann Wang den renommierten IALD Radiance Award für sein Lichtkonzept des Opernhauses in Harbin/CN. → Weiterlesen

:

:

Link →

Tillotson Design Associates

Poetische Lichtmalerei

Im diesem Jahr erhielt das Planungsbüro von Suzan Tillotson drei IALD Awards of Excellence. Das 2004 gegründete Büro hat seinen Sitz in New York City. Das multidisziplinäre Team kommt aus dem Bereich der der Architektur, Innenarchitektur und dem Theater. Mit mehreren LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) zertifizierten Fachleuten hat das Team hohe Kompetenzen für ökologisches, umweltfreundliches und nachhaltiges Bauen, um Ressourcen effizient zu nutzen. → Weiterlesen

:

:

Link →

Lichthaus REMAGEN, seit 1845

Die Metamorphose eines Lichthauses

1845 – alles begann mit einem jungen Klempner in Köln. Zuerst verlegte Gottfried Remagen ab 1842 Gasrohre für die öffentliche Straßenbeleuchtung. Kurz darauf gründete er sein eigenes Geschäft und begann, Gasdruckbehälter in den Kellern privater Häuser zur Versorgung mit Gaslicht zu installieren. Sein Sohn erweiterte das kleine Unternehmen um eine Leuchtenhandlung. → Weiterlesen

:

:

Link →

LIM LIGHTING DESIGN

Minimalism and Beauty

Im Jahr 2010 gründete Yoshiko Yoshimura LIM LIGHTING DESIGN in Hiroshima/Japan zur Planung von Architektur-, Wohn- und Landschaftsbeleuchtung. Japanische Tradition und Kultur spielen eine Schlüsselrolle in den Entwürfen. Die Abkürzung LIM im Namen bedeutet ‚Less Is More‘ und geht auf den japanischen Sukiya-Stil zurück, der auf der einfachen und funktionalen Schönheit eines japanischen Hauses basiert, in dem eine Teezeremonie feierlich abgehalten werden kann. In enger Zusammenarbeit mit den Architekten, Ingenieuren und Auftragnehmern begleitet das Büro ein Projekt in allen Phasen, von der Masterplanung über die Bauleitung bis hin zur Koordination interdisziplinärer Projekte. → Weiterlesen

:

:

Link →