PANTA RHEI

Lichtkunst im historischen Wasserwerk Köln

Die Ausstellung steht unter dem Titel ‘panta rhei‘. Mit diesen zwei Worten soll Heraklit seine Lehre zusammengefasst haben: „Niemand kann zweimal in denselben Fluss steigen, denn alles fließt und nichts bleibt.“ Zweieinhalbtausend Jahre nach dem Tod des griechischen Philosophen scheint diese Idee aktueller denn je zu sein. Alles ist im Fluss und verändert sich, jeder Moment geht in einer Sekunde vorüber. Der Mensch ist Teil dieser ewigen Abfolge von Kommen und Gehen,  → Weiterlesen

Termin: 29. April bis zum 25. September 2022

Adresse: Zugweg 29-31, 50677 Köln

Link →

PURE II

Phänomene des Betrachtens II

Das Konzept der Ausstellung findet auf verschiedenen Ebenen der Malerei seine Erklärung. Alle Kunstwerke stehen im Bezug zur Wand und lassen ihren Ursprung in der Malerei erkennen. Sie haben ihr Formenvokabular auf geometrische Grundstrukturen reduziert, weil das ihnen zugrunde liegende Material nicht nur als werkstoffliche Ausstattung dient, sondern Farbe, Form und Licht als zentrale Kompositionselemente auftreten. → Weiterlesen

Termin: 04. März – 08. Mai 2022

Adresse: Galerie Bernd A. Lausberg Hohenzollernstr. 30 | D-40211 Düsseldorf

Link →

Essen Light Festival

REMONDIS Light Award
Mit dem Wandel vom Zentrum der Kohle- und Stahlindustrie hin zur drittgrünsten Stadt Deutschlands und Grünen Hauptstadt Europas steht Essen, wie kaum eine andere Großstadt für das Thema Nachhaltigkeit und ökologischen Wandel. Das Essen Light Festival greift dieses Thema zusammen mit REMONDIS erneut auf und vergibt zum vierten Mal in Folge den REMONDIS Light Award. Die Gewinner präsentieren ihre Lichtinstallationen, Lichtkunst oder Videomappings beim Essen Light Festival. → Weiterlesen

Termin: 30. September bis 9. Oktober 2022

Adresse: Innenstadt von Essen

Link →

Ahrenshoop > Elisabeth von Eicken und Paul Müller-Kaempff

Das Licht im Augenblick einzufangen
1889 während einer Reise an die Ostsee lernt Paul Müller-Kaempff Ahrenshoop kennen. Kurz darauf zieht er in das abgelegene Fischerdorf auf dem Darß und eröffnet 1894 die Malschule St. Lucas. Auch die Malerin Elisabeth von Eicken zieht 1894 nach Ahrenshoop und lässt sich hier eine Villa errichten. Es ist die unberührte Natur auf der Halbinselkette der Vorpommerschen Boddenlandschaft und das Licht, das beide Maler fasziniert. Hier können sie der Industrialisierung und Urbanisierung aller Lebensräume den Rücken kehren. → Weiterlesen

Termin: bis – 19.06. und 10.7.2022

Adresse: Kunstmuseum Ahrenshoop

Link →

Macht! Licht!

Licht > politische, soziale, ökologische Positionen in der Kunst

Künstliches Licht galt zu Beginn der Moderne als Symbol modernen Lebens. Auch wenn ein Leben ohne künstliches Licht heute nicht mehr denkbar ist, wird es trotz technischer Weiterentwicklung und unbestreitbarer Vorteile auch mit Lichtverschmutzung und Energieverschwendung in Verbindung gebracht. Das Ausstellungs- und Publikationsprojekt Macht! Licht! im Kunstmuseum Wolfsburg → Weiterlesen

Termin: 12.3. – 10.7.2022

Adresse: Kunstmuseum Wolfsburg

Link →