Lichthaus REMAGEN, seit 1845 – ArtLight

Lichthaus REMAGEN, seit 1845

Lichthaus REMAGEN, Köln/DE

Die Metamorphose eines Lichthauses

1845 – alles begann mit einem jungen Klempner in Köln. Zuerst verlegte Gottfried Remagen ab 1842 Gasrohre für die öffentliche Straßenbeleuchtung. Kurz darauf gründete er sein eigenes Geschäft und begann, Gasdruckbehälter in den Kellern privater Häuser zur Versorgung mit Gaslicht zu installieren. Sein Sohn erweiterte das kleine Unternehmen um eine Leuchtenhandlung. – Heute ist das Lichthaus REMAGEN nicht nur ein Fachgeschäft, sondern auch ein Planungsbüro in der 6. Generation der Familie. REMAGEN steht für den emotionalen Umgang mit Licht. Denn Licht ist Leben. Gute Lichtquellen sorgen für Geborgenheit und Funktionalität, Repräsentativität und Individualität. Punktuelles Licht erschafft aufregende Inszenierungen und indirekte Beleuchtungssysteme erzeugen subtile Lichtstimmungen. Einzigartiges und auf die Architektur und die Lebensräume abgestimmtes Lichtdesign ist die Krönung jedes Gebäudes und seiner Arbeits- und Lebensräume. REMAGEN verbindet Lichtplanung mit Energieeffizienz, Lichtsteuerung, Fassadenillumination und Montage, aber auch mit Raumakustik und Gesundheit.

Interview mit Heinrich Remagen in Heft 2019/3.

Link

______________________________________________________

im Slider:

| Remagen, Cologne | Concept for lighting and room quality, Law offices | Cologne 2019 | Photo: Andrea Dingeldein |

im Text:

| Remagen, Cologne | Light Installation at Cologne Cathedral |Cologne 2012 |

| Remagen, Cologne | Concept for facade lighting | The View Cologne | Cologne 2014 | Photo: Volker Dennebier |

:

:

Link →