Kalender Archive – ArtLight

Kalender

LICHTVOLUMEN

Charlotte Dachroth und Ole Jeschonnek

In ihren Installationen bedienen sich die Berliner Lichtkünstler Charlotte Dachroth und Ole Jeschonnek einer völlig neuen Methode, Licht sichtbar zu machen. Es entstehen LICHTVOLUMEN, dreidimensionale, im Raum schwebende Lichtkörper, die mit unseren gewohnten Wahrnehmungen von Licht brechen: Das Licht dehnt sich nicht aus, sondern verdichtet sich an einem Ort → Weiterlesen

Termin: 12.11.2017 – 14.02.2018

Adresse: Engelage & Lieder | Ackerstraße 199 | 40233 Düsseldorf - Flingern/DE

Link →

¡BRIGHT!

Eine seltsame Reise zwischen Nostalgie und Zukunft

Nach dem großen Erfolg von ¡DARK! (2015/16) zeigt nun das Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna als Kontrapunkt die strahlende Sonderschau ¡BRIGHT! mit faszinierenden raumbezogenen Installationen und Objekten von Pedro Cabrita Reis, Björn Dahlem, Molitor & Kuzmin und Volkhard Kempter. → Weiterlesen

Termin: 25. November 2017 – 11. April 2018 7

Adresse: Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna/de

Link →

lichtsicht 6 | Projektions-Biennale

Lichtbilder projiziert auf Schwarzdornwände

Mit einem »Best-Of« der lichtsicht 1 bis 5 feiert die Projektions-Biennale im kommenden Winter ihr zehnjähriges Bestehen in Bad Rothenfelde. Der niedersächsische Kurort im Städtedreieck Osnabrück, Münster und Bielefeld steht jetzt wieder ganz im Licht der Projektoren mit Video- und Lichtkunst. Die lichtsicht versammelt damit zum sechsten Mal internationale Video- und Medienkünstler*innen → Weiterlesen

Termin: 29. September '17 - 28. Januar '18

Adresse: Frankfurter Strasse 3 | 49214 Bad Rothenfelde

Link →

The Future of Light Art

Das Licht ist eine Botschaft des Universums

Alles was wir wissen, wissen wir durch Licht – behauptet zumindest die Astrophysik. Eines ist klar: Von der Quantenoptik (»The Angular Momentum of Light«) bis zur Chronobiologie, von der Nanooptik bis zur Photonik entsteht eine neue Front der wissenschaftlichen Forschung über die Natur des Lichts. Diese Optionen, die uns neue Theorien und Praktiken des Lichts, von der biophysikalischen Chemie bis zur Lithosphäre anbieten, haben auch Auswirkungen auf die künstlerischen Möglichkeiten. → Weiterlesen

Termin: 8. – 9. Februar 2018

Adresse: ZKM | Zentrum für Kunst und Medien | Lorenzstraße 19 76135 Karlsruhe |

Link →

Pretty on Pink – Graue Eminenzen des Schmucks

Pink Light

Die Ausstellung lebt aus der Konfrontation. Sie fokussiert die Farbe Grau im Schmuck, das vornehme Zurückhaltung und kühle Brillanz signalisiert. Das bedeutet den Verzicht auf den warmen Schimmer des Goldes. Gold steht für das Licht der Sonne, das Göttliche und Reichtum – Silber für das kühle Licht des Mondes. → Weiterlesen

Termin: 27. Oktober 2017 bis 2. April 2018

Adresse: Schmuckmuseum Pforzheim | Jahnstraße 42 | 75173 Pforzheim

Link →

Datenteppich ./. barocke Tapisserie | Detlef Schweiger

Informationsflut im Licht

Vor dem in der berühmten Brüsseler Manufaktur von Marcus de Vos hergestellten Wandbild „Der triumphale Einzug Alexanders in Babylon“ liegt auf dem Boden eine flächenfüllende Lichtinstallation. Sie besteht aus rund 8.000 gebrauchten Compact Discs, die das Licht reflektieren. Millionen von Daten sind eingebrannt, aber für das Auge nicht lesbar. CDs bestehen zum größten Teil aus Polycarbonat und sind mit einer im Vakuum  → Weiterlesen

Termin: 28. Oktober 2017 bis 04. März 2018

Adresse: Schloss Elisabethenburg, Meiningen/de

Link →

Crossing | Helga Griffiths

Von archaischer Sinneswahrnehmung und der Überwindung konventioneller Grenzen

Helga Griffiths (* 1959 Ehingen/DE) arbeitet seit über 20 Jahren nicht nur mit dem Medium Licht, sondern vor allem an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst.

Durch die Einbeziehung von visuellen, akustischen, haptischen, dynamischen und sogar olfaktorischen Elementen ermöglichen es ihre Installationen in einen multisensorischen Raum einzutauchen und Erinnerungen, Emotionen und Ideen zu erleben → Weiterlesen

Termin: 22. September 2017 - 14. Januar 2018

Adresse: Stadtgalerie | St. Johanner Markt 24 | 66111 Saarbrücken | Deutschland

Link →

The Planet Is Blue

Die Schönheit und Fragilität der Erde

Der Ausstellungsherbst in der Galerie Judith Andreae steht unter dem Eindruck der Weltklimakonferenz, die im November in Bonn stattfinden wird. Künstler*innen zeigen Arbeiten, die hinterfragen, Assoziationen schaffen, Gefahren verdeutlichen oder neue Perspektiven andeuten. Im Gewölbekeller taucht man in eine faszinierende Unterwasserwelt ein, die Reichtum und Vielfalt dieser Lebensgemeinschaft erschließen.  → Weiterlesen

Termin: 02.09.7 - 22.12.2017

Adresse: Galerie Judith Andreae | Paul-Kemp-Str. 7 | 53173 Bonn | Deutschland

Link →