Jenny Holzer zum 70. Geburtstag – ArtLight

Jenny Holzer zum 70. Geburtstag

  

Sprachkunst auf Leuchtbändern

Holzer hat mit ihren „Truisms“ aus Licht, ihren fast lapidaren, aber kritischen Statements zu Politik, Wirtschaft und Leben den öffentlichen Raum weltweit erobert. – Holzer versteht sich als politische Künstlerin. Früh begeistert sie sich für Computertechnik und seit sie 1982 erstmals die LED-Technik nutzte, um ihre Texte öffentlich zu machen, ist Licht zum Hauptmedium ihrer Kunst geworden. Fortan konnte sie ihre Botschaften in riesigen LED-Schriftbändern herabrieseln oder monumental auf den Silhouetten von Städten in aller Welt leuchten lassen. „Ich wurde süchtig nach Elektronik“, sagt Holzer über ihre Anziehungskraft auf die Arbeit mit LED. „Ich schaue sie einfach gerne an und lasse sie Tricks machen.“

Auf die Frage, wie sie zum Licht kam, erklärt Jenny Holzer: „Zuerst begann ich mit Straßenplakaten, weil sie mir zur Verfügung standen und für die Sätze, die ich schrieb, Sinn zu machen schienen. Nachdem ich das einige Jahre lang anonym gemacht hatte, hatte ich, wirklich fast zufällig, die Chance, etwas auf der großen Fassade am Times Square anzubringen. Ich musste also darüber nachdenken, was die Veränderung bedeutete, von einem eher subversiven underground-Medium, dem Plakat, zu einem offiziellen Medium zu wechseln. LED wird normalerweise für Werbung oder Nachrichten verwendet und ich wollte, dass die Arbeit Raum einnimmt. Ich wollte dieses Werk skulpturaler haben, es sollte eine starke eine physische Präsenz haben!“ – Schlagartig wurde Holzer berühmt, als sie ihre Texte auf der riesigen Spectacolor-Leinwand 1982 am New Yorker Times Square laufen ließ.

In dieser Technik sind die meisten ihrer Projekte in der Öffentlichkeit temporär, leuchten nur für ein paar Tage oder Wochen, dann verlöschen die LEDs wieder. Die Zeitlichkeit und die Vergänglichkeit gehören zu ihrem Programm, ebenso wie der Wunsch, die Aufmerksamkeit der Menschen zu wecken und sie zum Nachdenken darüber anzuregen, was sie geschrieben hat.

_____________________________________________________

Bildunterschriften :

im Slider:

| Jenny Holzer |  „Ribs,“ 2010 | Eleven LED signs with blue, red and white diodes, text: U.S. government documents, 58 1/4 x 5 1/4 x 5 3/4 inches each |  Courtesy of the artist and Cheim & Read, New York. © 2010 Jenny Holzer, member Artists Rights Society (ARS), New York. Photo: Richard-Max Tremblay |

im Text:
| Jenny Holzer |  “Red Yellow Looming” (2004). 13 double-sided LED signs with red and amber diodes.

:

:

Link →