LÁSZLÓ ZSOLT BORDOS | BORDOS.ARTWORKS – ArtLight

LÁSZLÓ ZSOLT BORDOS | BORDOS.ARTWORKS

SPIDRON MAPPING | 2017

SPIDRON MAPPING basiert auf einem Konzept von László Zsolt Bordos. Die Mapping-Installation setzt stereoskopische 3D-Animationen sowie Ton- und Videoprojektionen ein, die auf ein Spidron gemappt werden.  Ein Spidron ist eine komplexe geometrische Figur, die vom ungarischen Designer Dániel Erdély erfunden wurde. Der wuchtige Sound wurde von Darko Kolar alias Dekode kreiert und gemischt. Bordos erweitert seine abstrakten Animationen indem er 3D-Mapping-Techniken einsetzt. Eine stereoskopische Ebene überlagert die Animation, die nur mit einer Anaglyphenbrille vollständig zu erkennen ist und das visuelle Erlebnis auf unerwartete Weise steigert. Die Projektion überwindet die üblichen Wahrnehmungs- und Beobachtungsschemata des Betrachters und leitet einen neuen Interpretationsprozess ein. Bordos‘ Installation wurde schon auf Festivals und in einigen Kunstgalerien in ganz Europa gezeigt: A38 Galerie Budapest, Glow Eindhoven, New Budapest Gallery, Bam Festival Lüttich, Patchlab Krakau, WhiteLine Metz, etc.

László Zsolt Bordos | Budapest/HU

Link zur Homepage | Link vimeo |

SPIDRON MAPPING – stereo 3d object mapping installation | 3d animation: László Zsolt Bordos, aka Bordos.ArtWorks | Spidron System: Dániel Erdély | Sound: Darko Kolar aka DEKODE | Technical Partner: Christie Digital | Photo: Krisztian Bodis |

:

:

Link →