INGO BRACKE – ArtLight

INGO BRACKE

#ESWERDELICH:T | 2018

Für die diesjährige Luminale hat der international renommierte Installationskünstler Ingo Bracke die Liebfrauen-Kirche in ein immersives Gesamtkunstwerk von berauschender Schönheit verwandelt. Sonst ein Ort der Stille inmitten Frankfurts umtriebiger Innenstadt, ließ Brackes Performance die Besucher in ein perfekt ausbalanciertes Zusammenspiel von Licht, Farbe und Musik eintauchen. – Als „Licht-Oper“ bezeichnet Ingo Bracke sein crossmediales Werk, das einer wohlausgearbeiteten Dramaturgie folgt: Sie beginnt mit Bachs Toccata und Fuge D-Moll auf dem Grammophon und der Projektion handgemalter, farbenprächtiger Großdias, bevor sie in eine am Computer choreographierte Live-Performance übergeht. Hierbei kombiniert der Künstler visuelle Versatzstücke aus der Geschichte der Kirche mit Passagen aus etwa Wagners „Parsifal“ und Berlioz‘ „Großer Totenmesse“. Real-, Klang- und Bildraum verschmelzen ineinander und verdichten sich zu einer Sphäre transzendenter, mitunter psychedelischer Wahrnehmungserfahrung.

Heike Sütter, Kuratorin | Frankfurt a. M./DE

Link zur Homepage |

| Ingo Bracke | #ESWERDELICH:T | Light Opera for the Liebfrauen Church Frankfurt am Main, Luminale 2018 | Photo: Edda Dietrich | © VG-Bildkunst 2018 |

:

:

Link →