Crossing | Helga Griffiths – ArtLight

Crossing | Helga Griffiths

Ausstellung | 22. September  2017 –  14. Januar 2018

Von archaischer Sinneswahrnehmung und der Überwindung konventioneller Grenzen

Helga Griffiths (* 1959 Ehingen/DE) arbeitet seit über 20 Jahren nicht nur mit dem Medium Licht, sondern vor allem an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst.

Durch die Einbeziehung von visuellen, akustischen, haptischen, dynamischen und sogar olfaktorischen Elementen ermöglichen es ihre Installationen in einen multisensorischen Raum einzutauchen und Erinnerungen, Emotionen und Ideen zu erleben, die zwar von der Künstlerin stammen, aber nicht unbedingt mit ihren identisch sind. Die intuitive Ebene der sensorischen Immersionserfahrung ermöglicht es, konventionelle Grenzen zu überwinden und sich auf die unmittelbare körperliche Wahrnehmung zu konzentrieren.

HH: Was bedeutet die Wissenschaft für Sie und wie hat sie Ihre künstlerische Arbeit beeinflusst?

HG: Die Wissenschaft bietet uns eine technologische Perspektive auf die Welt. Das Vermessen und der Einsatz von Instrumenten bieten einen makro- oder mikroskopischen Blick in ferne, abgelegene Bereiche, die ich oft in immersive architektonische Räume übertrage, die man betreten kann. Ich setze wissenschaftliche Methoden ein, die ich umkehre oder durch surrealistische Imaginationen verfremde. Das ermöglicht völlig neue Perspektiven auf uns selbst und unser Bewusstsein. Auf diese Weise mache ich beispielsweise die Landschaften des menschlichen Gehirns oder unseres genetischen Codes sichtbar, die die geheimsten Informationen enthalten und unsere Identität definieren.

Lesen Sie das gesamte Interview im ArtLight-Magazin von August 2017.

________________________________________________________

Bildunterschriften:

im Slider:

| Helga Griffiths |Odyssee | Installation in der Stadtgalerie Saarbrücken |  Fotograf:  Anton Minayev

im Text:

| Helga Griffiths | Dark Gravity | Darmstadt Kunsthalle | 2017| Installation 4 x 4 x 3 m | Wood, Carpet, Video, Sound, Scent | Fotograf: Gregor Schuster  |

| Helga Griffiths |Turbulent Souvenirs | 2012  | 20.000 Perfume Test Papers, Ultraviolet Light, Sound and historic scent of L’Heure Bleue | Fotograf:  Otto Saxinger, Linz |

| Helga Griffiths |Installation „Migratory Sense“ Duft-Lichtobjekt | Installation in der Stadtgalerie Saarbrücken |  Fotograf:  Anton Minayev |

Termin: 22. September 2017 - 14. Januar 2018

Adresse: Stadtgalerie | St. Johanner Markt 24 | 66111 Saarbrücken | Deutschland

Link →