LIGHTOPIA – ArtLight

LIGHTOPIA

Ausstellung | 25. November – 5. März  2017

Ein großer Querschnitt duch die Geschichte des Lichts und der Beleuchtung in der Kunst

»›Lightopia‹ ist die erste Ausstellung, die die Gestaltung von Licht nicht nur in Teilaspekten – wie etwa Lichtkunst oder Leuchtendesign – aufgreift, sondern die verschiedenen Facetten des Lichtdesigns zusammenbringt und mit aktuellen Debatten verknüpft«, erklärt die Kuratorin, Jolanthe Kugler.

17_lightopia_fraser

»Lightopia« umfasst  etwa 300 Werke, darunter zahlreiche Ikonen aus der bislang noch nie öffentlich gezeigten Leuchtensammlung des Vitra Design Museums, etwa von Wilhelm Wagenfeld, Achille Castiglioni, Gino Sarfatti und Ingo Maurer. Andere Exponate veranschaulichen die performative Kraft des Lichts, etwa der berühmte »Licht-Raum-Modulator« von László Moholy-Nagy oder die spektakuläre Rekonstruktion einer Diskothek von 1968, die ganz aus transluzentem Plexiglas gefertigt ist. Im Zentrum stehen jedoch Entwürfe heutiger Designer und Künstler wie Olafur Eliasson, Troika, Chris Fraser, Front Design, Daan Roosegaarde, Joris Laarman, realities:united und mischer’traxler, die neue Möglichkeiten der Gestaltung mit Licht veranschaulichen.

Unter den Exponaten sind zahlreiche interaktive und begehbare Installationen, in denen der Besucher die archaische Kraft des Lichts selbst erleben kann.

kl-12_lightopia_expo-1900-palais

Nach verschiedenen Stationen in Deutschland, Belgien, Frankreich, Österreich und Portugal beendet die Ausstellung des Vitra Design Museums ihre Tour im Museo de Arte Contemporáneo de Monterrey (MARCO) in Mexiko.

Image converted using ifftoany

__________________________________________________________________________________

Bildunterschriften:

im Slider

Carlos Cruz-Diez | Chromosaturation | 1965/2013 | Exposition view „Light Show“, Hayward Gallery | London, UK, 2013 | © Carlos Cruz-Diez / Adagp, París 2016

im Text

Chris Frazer | Developing a Mutable Horizon |  2011 | © Chris Fraser, photography courtesy of HIGHLIGHT Gallery

Palais  | Palais de l’Electricité and Chateau d’Eau at World’s Fair Paris | 1900 | Schweizerisches Wirtschafts-archiv, signature: CH SWA Ausstellungen C 12

realities:united | NIX | simulation drawing | 2005 |© Courtesy of realities:united

:

:

Link →